Obwohl Mybet bereits seit 2003 zu den gefragtesten Buchmachern im Internet gehört, zählt dieser Bookie nicht wirklich zu den ganz Großen in Bereich der Sportwettenbranche. Im Gegensatz zu Bet365 oder Tipico konnte sich Mybet noch nicht wirklich gegen die Konkurrenz durchsetzen, bietet allerdings ebenso ein reichhaltiges Angebot an Spielwetten. Um einen Blick hinter die Fassade zu werfen, werden im Folgenden die Vor- sowie Nachteile des Sportwettenanbieters aufgeführt.

Ein Blick auf das Wettangebot von Mybet

Der erste Eindruck prägt bekanntlich am meisten. Betreten Interessierte demnach die Startseite von Mybet, so ist ein schlichtes Design erkennbar. Die Farbkombinationen wirken beruhigend, was für einen Sportwettenbetreiber nur von Vorteil sein kann. Alles ist recht übersichtlich gestaltet. Viel Schnick-Schnack oder Chi-Chi findet sich nicht an. Auch die Navigation ist schlicht gehalten, damit die Spielarten schnell und ohne Schwierigkeiten vorgefunden werden können.

Dies führt uns zum nächsten Punkt: Ein jeder Spielfreund wird beim Besuch von Mybet zunächst auf das Wettangebot achten. Fakt ist, dass der erste Eindruck überrascht. Die einzelnen Wetten und Sportarten sind akribisch aufgelistet und sortiert. Dieser Form der Aufgeräumtheit bieten nicht alle Bookies, sodass ganz klar ein Pluspunkt vergeben werden kann. Neben Fußball finden sich ebenso außergewöhnliche Sportarten wie Badminton oder auch Schach wieder – kann angeboten werden, muss jedoch nicht und wirkt deshalb oftmals exotisch in der Welt der Sportwetten. Die Auswahl kann sich sehen lassen und dürfte so manchen Wett-Liebhaber erfreuen. Besonders vorteilhaft gestaltet sich die Prämisse, dass die begehrtesten Sportvarianten Platz finden. Neben Basketball und Eishockey werden ebenso

  • Darts
  • Volleyball
  • Formel 1
  • Pferderennen
  • Snooker
  • Baseball

und dergleichen angeboten. Für jeden Geschmack findet sich demnach eine Wettmöglichkeit an. Gleichwohl werden nicht nur zahlreiche Sportarten, sondern ebenso vielfältige Wettarten dargeboten. Derweil bietet Mybet 30, deren Sitz Kiel ist, verschiedene Wettformen an, sodass in diesem Bereich keine Wünsche offenbleiben.

Zwar erscheint auf den ersten Blick das Live-Wetten-Angebot interessant zu sein, doch der Schein trügt. Fußball-Freunde kommen in diesem Bereich auf ihre Kosten, doch damit hat es sich auch schon. Überzeugen kann Mybet in diesem Punkt nicht, fehlt es ebenso an Livestreams, was überaus wünschenswert wäre.

Ein Quotenschlüssel, der sich sehen lassen kann

Wettquoten bilden den Inbegriff der Sportwetten – wenn diese gut angesetzt sind, dürfen sich Spielliebhaber auf satte Gewinne freuen. Mybet bringt es im Bereich des Quotenschlüssels immerhin auf einen hohen Platz und bietet der Konkurrenz geschickt die Stirn. Besonders interessant erscheint es, dass Mybet selbst bei Remis und Außenseiterwetten noch erstaunlich hohe Quoten offeriert und demnach immer einen Besuch lohnenswert macht.

Sehr attraktiv erscheint auch die Maßgabe, dass dieser Bookie – anders als viele Mitstreiter – auch auf weniger spektakuläre Events, Sportaktivitäten oder Spiele mit recht hohen Wettquoten mitgeht. Es lohnt sich demnach sowohl für den Anfänger, als auch für den Profi, immer mal wieder bei Mybet vorbeizuschauen und den Quotenschlüssel mit den anderen Bookies zu vergleichen.

Sicherheit, die beim Wetten viel ausmacht

Um ein gerüttelt Maß an Sicherheit zu offerieren, hat sich Mybet mit Partnern wie Fortuna Düsseldorf, Eintracht Braunschweig oder der Spielvereinigung Greuther Fürth zusammengeschlossen. Mit diesen Fußballvereinen wird jedoch nicht nur Sicherheit, sondern gleichwohl auch Seriosität offenbart, die bei Spiel-Freunden überaus wichtig ist. Mittlerweile ist der Bookie sogar an der Börse notiert.

Damit nicht genug, verfügt dieser Sportwettenanbieter über verschiedene Lizenzen. So bietet Mybet mithilfe des THAWTE-Zertifikats eine Verschlüsselung der Seiten an. Auch über ein GamCare-Zertifikat verfügt der Bookie. Dieses Zertifikat wird vom einen britischen Zentrum erstellt, welches Hilfe, Beratung sowie Informationen bei Spielsucht und dergleichen darbietet. An Sicherheiten mangelt es diesen Seiten also kaum. Ebenso wird wertvolle Transparenz gewährt, verfügt Mybet ebenso (wie viele zahlreiche Bookies auch) über das Lottery and Gaming Board of Malta. Mangelnde Seriosität kann diesem Buchmacher demnach nicht vorgeworfen werden.

Ein Kundenservice, der bei Problemen und Fragen behilflich ist

Damit sich Neulinge in der Welt der Sportwetten richtig einleben können, bietet Mybet zunächst über den Hilfebereich eine kleine Auswahl an Video-Anleitungen. Mit den verbundenen Tipps können nebenbei auch Fragen und Probleme gelöst werden. Helfen diese Videos nicht weiter, so haben Nutzer die Möglichkeit, den telefonischen Support oder den Live-Chat zu erwählen. Allerdings kostet der Anruf in den Kundenbereich reichlich. Die gebührenpflichtige Nummer schlägt mit 0,14€ pro Minute zu Buche, mit dem Mobiltelefon können sogar 0,42€ pro Minute erreicht werden.

100% Bonus für Neukunden

Vor allem für neue Mitglieder ist der Neukundenbonus, der von zahlreichen Buchmachern angeboten wird, interessant. Bei Mybet dürfen sich Newbies auf ein Bonusgeld von 100€ auf die erste Einzahlung freuen.

Beispiel: Werden 10€ nach der Registrierung auf das Spielkonto überwiesen, so erhält der Spieler einen Bonus von weiteren 10€ übertragen. Der Bonus kann bis zu einem Betrag in Höhe von 100€ ausgeschöpft werden.

An diesen Bonus sind jedoch einige Bedingungen geknüpft. Der Neuankömmling hat nach dem Bonuserhalt 60 Tage Zeit, den eingezahlten Betrag ein Mal und das Bonusgeld fünf Mal umzusetzen. Die Mindestquoten müssen bei 2,00 liegen.

Einzahlung- und Auszahlungssmöglichkeiten bei Mybet

Ebenso wie viele andere Bookies bietet Mybet zahlreiche Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten. Neben den Klassikeren wie PayPal und Neteller werden weiterhin

  • Skrill
  • Paysafecard
  • Clickandbuy
  • Ukash
  • Giropay
  • Sofortüberweisung
  • Mastercard, Visa

und vieles mehr geboten. In der Regel verlangt Mybet auch keinerlei Gebühren, lediglich beim Geldtransfer mit paysafecard werden 2% Spesen erhoben.

Mit der Mobile App auch von unterwegs up-to-date sein

Auf der Webseite lobpreist Mybet die Mobile App in höchsten Tönen. Wird jedoch die App heruntergeladen, so ist recht schnell erkennbar, dass hier nur eine Optimierung der Webseite vollzogen wurde. Zwar ein schönes Gadget, aber kaum ein Weltwunder. Demnach sind Darstellungsfehler möglich und auch an Übersicht mangelt es. Die versprochene App ist nicht wirklich eine App, sondern eine mobile Ansicht der Webseite.

Fazit zu Mybet

Warum Mybet zwar erfolgreich ist, aber nicht zu der großen Liga dazuzählt, wird schnell klar. Die Internetpräsenz ist fantastisch, das Angebot reichhaltig, das Design schlicht und die Navigation respektabel. Dennoch könnte das Portfolio erweitert werden – es finden sich zuweilen zu viele exotische Sportwetten an, die oftmals kaum den Zahn der Zeit treffen. Gleichwohl könnte der Live-Wetten-Bereich mehr frischen Wind vertragen. Selbst die mobile App hält nicht wirklich das, was sie verspricht.

Nichtsdestotrotz schafft Mybet mit einem gelungenen Quotenschlüssel und einem lobenswerten Support den Ausgleich. Somit lässt sich gut und gern über die schwächeren Bereiche hinwegsehen, bietet Mybet eine reibungslose Registrierung, eine wertvolle Sportwettenauswahl und einen wertvollen Neukundenbonus. Es ist zwar erkenntlich, warum Mybet gelegentlich schwächelt, dennoch bietet dieser Bookie eine beachtliche Alternative zu anderen Online-Buchmachern.

Fakten zu dieser Seite
Publiziert am
Thema
MyBet
Autoren Bewertung
5